Lebensgemeinschaft für Menschen 
mit und ohne geistige Behinderungen

Ein Haus voller Leben!

Anbau für die Arche Ravensburg

Mit einer neuen Gesetzgebung stand die Arche Ravensburg vor großen Herausforderungen: Bis 2019 musste die Landesheimbauverordnung umgesetzt werden. Das Gesetz setzte neue Rahmenbedingungen, wie die Flächen in Häusern und Wohnungen, die unter den Bereich „Heim“ fallen, gestaltet sein müssen. Da das Haus in der Eisenbahnstraße neben einer Lebensgemeinschaft offiziell eben auch eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung ist, musste sich die Gemeinschaft Gedanken machen, wie man die Vorgaben umsetzen könnte. Zusammen mit Architekten wurden unterschiedliche Varianten diskutiert. Den Bestand sanieren und umbauen, in den Garten bauen oder die alte Kapelle, die an das Haupthaus angeschlossen war abreißen und neu anbauen. Letztlich entschied man sich für die dritte Variante, da eine Bestandssanierung unter der Bedingung der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben unmöglich und der Verlust des geliebten Gartens zu schmerzlich wäre. 

Mit dem Anbau wurde das von langer Hand geplante „Haus voller Leben“ mit neun Zimmer, fünf Bädern, Fluren, Treppenhaus, Aufzug und einem Multifunktionsraum im Erdgeschoss realisiert.

Neben der Problematik, wo und wie man die Richtlinien planerisch umsetzen kann, gab es zu Beginn der Überlegungen ein Hauptproblem: Wie sollte man solch einen Anbau finanzieren? „Im ersten Augenblick dachten wir, das schaffen wir nie!“ erzählt Birgit Lotthammer, Häuserkoordinatorin in Ravensburg heute rückblickend. Durch eine Fundraising-Aktion wurde der Anbau doch möglich: Große Stiftungen konnten für das Projekt gewonnen werden und zahlreiche Spender unterstützten den Bau mit kleinen und großen Summen. Auch Aktionen wie „Die Arche wandert“ in 2013 halfen, insgesamt über 400.000 € Rücklagen für das Projekt zu bilden. Zusätzlich wird der Neubau unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und die Aktion Mensch.

Im Sommer 2016 war es dann soweit: Ein großer Bagger setzte zum Abriss der alten Kapelle an. Dies wurde mit gemischten Gefühlen wahrgenommen. Einerseits war man zutiefst dankbar, dass mit dem Beginn des Bauprojekts der Fortbestand der Arche Gemeinschaft gesichert wurde, andererseits war auch etwas Wehmut spürbar. Die Kapelle war ein wichtiger Ort der Besinnung, des Gebets, der Begegnung und des gemeinsamen Feierns von Gottesdiensten. 

Mit dem im Anschluss in die Höhe wachsenden Rohbau wurde die Vorfreude auf die neuen Räume dann aber immer größer. Ein neuer Aufzug macht vieles einfacher. Und da alles nach DIN Barrierefreiheit 18040 gebaut wurde, wird der Alltag in vielen Dingen leichter werden. Zudem steht mit dem vom KVJS als innovativ und inklusiv geförderten „Multifunktionsraum“ wieder ein Raum für die regelmäßig stattfindenden Arche-Gottesdienste und darüber hinaus für Veranstaltungen mit neuen und langjährigen Partnern aus der Stadt zur Verfügung.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit, einer zuverlässigen Begleitung durch Planer, Bauleute und Handwerker sowie viel Zuspruch, weiteren Spenden, Unterstützung und Beratung von vielen Seiten, wurde der Anbau im November fertiggestellt. Der Umzug war am ersten Dezemberwochenende 2017. 

Die Arche-Bewohner und Bewohnerinnen mit Behinderung sind vom Altbau in helle, geräumige und barrierefreie Zimmer in den Neubau gezogen. Die freiwerdenden Zimmer im Bestandsgebäude werden dann als Büros, Unterkünfte für Assistentinnen und Assistenten, Gästezimmer oder Lager genutzt.  

(Entwurf Bild oben: baulinie Architekten, Ravensburg)

 

 

 

zurück

Kontakt und Ansprechpartner

Arche e.V. Ravensburg
Eisenbahnstraße 38
88212 Ravensburg
Telefon: 0751 35 28 76-0
Email: ravensburgarche-deutschlandde

Gemeinschaftsleiterin: Franziska Rief

Spendenkonto/Bankverbindung
IBAN: DE47 6505 0110 0048 0574 00
BIC: SOLADES1RV
Kreissparkasse Ravensburg

Bewerbungen oder Fragen zu Bewerbungen nimmt gerne die Assistentenkoordinatorin, Frau Kate Thouet, per Email entgegen: kate.thouetarche-deutschlandde